Winzer-Genossenschaft Wein-Events Rebsorten Weinproben Wein-Shop Winzergenossenschaft

Spätburgunder

Spätburgunder

Was der Riesling qualitativ für die Weißweine bedeutet, verkörpert der Blaue Spätburgunder unter den Rotweinen: die Spitze. Die Heimat des Spätburgunders liegt sicher im Burgund, wo der Anbau der Sorte seit dem 14. Jahrhundert dokumentiert ist.

In Deutschland sind etwa 8.600 Hektar Rebfläche mit der Sorte Spätburgunder bestockt. Ca. 300 Hektar stehen an der Ahr. Die Sorte wird vornehmlich als trockener Rotwein ausgebaut, teilweise auch mit einer gewissen Restsüße. Hin und wieder findet man auch Roséweine vom Spätburgunder und auch Sekt.
Werden die Trauben nach der Lese sofort abgepresst, so lässt sich aus dem hellen Saft ein "Blanc de Noirs", ein Weißwein aus dunklen Trauben herstellen.

Höhere Qualitäten bauen viele Produzenten auch im Barriquefass aus. Spätburgunder-Weine sind vollmundig, samtig, mit einem feinen, an Brombeeren und Bittermandeln erinnernden Aroma, das man auch als Burgunderton bezeichnet. Bei Barriqueweinen kommen Vanille-Zimt-Anklänge hinzu. Kräftige Varianten begleiten am besten Braten oder Wild oder auch eine Käseplatte. Weißherbst gefällt zu Vorspeisen und weißem Fleisch, in Auslesequalität auch als Aperitif.

1. Platz der Zeitschrift Weinwirtschaft
Wanderungen im Saffenburger Ländchen
Mayschoss Musik
Rundgang durch die WG

Erkunden Sie unsere Räumlichkeiten mit dem Panorama-Rundgang

weiter

Weinprsent aus unserem Shop

Besuchen Sie unseren Wein-Shop und whlen Sie Ihre Lieblingsweine nach Herzenslust aus.

weiter

Weinflasche 2007

Lesen Sie hier viele Informationen rund um unsere Resorten ...

weiter